Nord Patagonien: Salta - Bariloche

242.jpg 339.jpg 439.jpg 539.jpg 639.jpg 739.jpg 839.jpg 937.jpg 1021.jpg 1126.jpg 1223.jpg 1322.jpg 1421.jpg 1518.jpg 1618.jpg 1718.jpg 1819.jpg 1918.jpg

BMW Motorrad Reise vom subtropischen Salta im Norden Argentiniens zum paradiesischen Seengebiet von Bariloche in Nord Patagonien.

Als zweiwöchige Motorrad Reise fahren wir vom subtropischen Salta im Norden Argentiniens über die Wüstenlandschaften von Catamarca und La Rioja, die Weinregionen von Mendoza und San Juan, zum paradiesischen Seengebiet in der Umgebung von Bariloche in Nord Patagonien .

Sie werden in Salta am Flughafen abgeholt und in das Hotel gebracht von welchem Ihre Motorrad Reise nach Patagonien am nächsten Tag starten wird.

Wir verlassen die Stadt Salta in Richtung Süden und folgend dem Lerma Tal bis es sich abrupt zu einer Schlucht verengt: Die Quebrada de Cafayate. Diese Schlucht besticht durch ihre roten Sandsteinformationen, die durch Wind und Wetter zu bizarren Formen wie z.B. Der Frosch, Der Obelisk oder Amphitheater verwittert sind.

Von Cafayate, der Weinhauptstadt Saltas geht unsere Motorrad Reise auf der Ruta 40 über die fruchtbaren Ebenen der Calchaquí Täler weiter nach Süden zu den Quilmes Ruinen, die Reste einer der größten und wichtigsten Siedlung der Vor-Inka Zeit im Norden von Argentinien.

Nach Chilecito und Nanogasta biegen wir auf den farbenfrohen Pass Cuesta de Miranda ab und erreichen den Nationalpark und UNESCO Welt Kulturerbe Talampaya dessen mächtiger Canyon mit seiner Fauna und Flora beeindruckt. Den Naturpark Ischigualasto – Das Tal des Mondes – mit seinen wüstenhaften Landschaften und skurrilen Felsformationenkann mit dem Motorrad befahren werden.

Auf kleiner Teerstraße geht es an San Juan vorbei weiter nach Mendoza, der Weinhauptstadt Argentiniens.

Nach einem Tag der Erholung geht es auf der Ruta 40 weiter Richtung Süden. Wir kommen an Obstplantagen, Seen und am Vulkan Diamante vorbei. Der Atuel Canyon ist das erste Highlight auf Patagonischem Terrain. Weiter durch basaltische Wüstenlandschaften Neuquens und hoch über dem Neuquenfluss entlang begeben wir uns in die Vulkanlandschaften von Copahue, Caviahue und Pehuenia mit ihren Schnebedeckten Vulkankegeln und von Araucarienwäldern umsäumten glitzernden Seen.
Auf der Pehuenia Rundfahrt kommt unsere Motorradreise an unzähligen Araucarien, Seen und Flüssen vorbei und folgen letztendlich dem Fluss Aluminé nach San Martín de los Andes am Ufer des Lacarsee gelegen.

Nun sind wir im paradiesischen Seengebiet von Nord Patagonien und auf der 7 Seen Straße gelangen wir nach Bariloche, der am Fuße des Kathedralenberg gelegenen Hauptstadt Nord Patagoniens.

Fehler in der Beschreibung und Änderungen beim Reiseverlauf sind dem Veranstalter jederzeit vorbehalten.


Jahreszeiten und Klima

Da wir vom südlichen Wendekreis bei 23° bis zum 42° südlicher Breite reisen werden wir 3 verschiede Klimazonen durchqueren: subtropisch, Wüstengürtel und gemäßigte Zone.

Von tropischer Hitze mit Gewittern über trockene Wüsten in Norden und regnerischen Wälder bis windig-kalte Bergregionen in Patagonien ist also mit allem zu rechen. Gute Regensachen und Sonnenschutz sind unabdinglich.


Nord Patagonien: Salta - Bariloche
Dauer
13 Tage / 12 Nächte
Strecke
ca. 3500km
Teilnehmer
4-10 Personen

06.01.18 – 18.01.18

18.02.18 – 02.03.18

05.01.19 – 17.01.19

16.02.19 – 28.02.19

Strecke
mapa-patagonia-norte2.jpg
Schwierigkeit
Mittel
Erfahrungsniveau

Die Tour ist für jeden geübten Motorradfahrer geeignet, der etwas Schottererfahrung mitbringt und auch vor langen Motorradfahrten und heißem Wüstenklima nicht zurückschreckt.

Preise

Auf BMW F 700 GS: 5.900 US$

Auf BMW F 800 GS: 6.200 US$

Auf BMW R 1200 GS: 6.600 US$

Mitfahrer: 3.500 US$

Einzelzimmerzuschlag: 800 US$

- Leihmotorrad
- Haftpflichtversicherung
- Kaskoversicherung mit 4000 US$ Selbstbeteiligung
- Zollpapiere für Grenzübertritte
- Mehrsprachiger Reiseleiter
- 4×4 Begleitfahrzeug
- Satellitentelefon
- Mechaniker
- Benzin für die gesamte Strecke
- Mautgebühren
- Fähren
- Kartenmaterial
- Alle Übernachtung (DZ) in landesüblichen Hotels besten Niveaus
- Frühstück
- Snacks und Wasser unterwegs
- Alle Abendessen, die meisten Gourmet
- Gepäckaufbewahrung
- Flughafentransfer

- Flüge
- Mittagessen
- Getränke
- Eintritte
- Zusätzliche Transportkosten (Zug, Taxi, Bus)
- Trinkgelder
- Reise- bzw. Krankenversicherungen
- Unfallversicherung